Auf den Spuren von „Matthias“ BAADER Holst

„Matthias“ BAADER Holst war ein aus Halle stammender Dichter, Sänger und Künstler – eine schillernde Gestalt der literarischen Untergrundszene der DDR. Er verstarb schon früh unter mysteriösen Umständen am 30.06.1990 in Berlin.

Das Leben von „Matthias“ BAADER Holst ist dabei mehr als ein Stück Zeitgeschichte. Es ist eine zeitlose Erzählung über den unbedingten Willen zu künstlerischer Selbstverwirklichung und individueller Freiheit, gleich, unter welchen Umständen man sie auslebt.

Diese Website möchte seine Geschichte erzählen. Im Kapitel BAADER: was war entsteht aus biografischen Fakten, Zeitzeugenberichten und Dokumenten ein multimediales Bild der Person, deren Kunst heute vielleicht moderner wirkt denn je.

Der Abschnitt BAADER: was bleibt stellt die Frage, was uns BAADER heute noch zu sagen hat. Was lernen wir aus seiner Geschichte? Und: Gibt es vielleicht sogar so etwas wie „die Nachfahren“ BAADERs?

BAADER zu erleben ist nicht mehr möglich. Die Spuren aber, die er in „seiner“ Stadt Halle und bei den Menschen, denen er begegnete, hinterlassen hat, überdauern. Genauso wie sein Werk, das es immer wieder neu zu entdecken und zusammenzusetzen gilt.

 

Advertisements